Sie sind hier: Startseite Inhalte News 14_q4 Verbundprojekt „Photonik: Open Innovation“ erfolgreich abgeschlossen
Artikelaktionen

Verbundprojekt „Photonik: Open Innovation“ erfolgreich abgeschlossen

Vom 1. März bis zum 31. August 2014 lief das Verbundprojekt „Photonik: Open Innovation“, in dem sechs der in OptecNet Deutschland zusammengeschlossenen regionalen Photonik-Netzwerke mit Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Weiterentwicklung ihrer Aktivitäten und Dienstleistungen zur systematischen Innovationsförderung vorangetrieben haben.

„Open Innovation“ bezeichnet die Einbeziehung des Unternehmensumfelds sowohl in die Ideengenerierung als auch in die Umsetzung in neue Produkte. Dies bietet insbesondere für KMU einen Weg, um aktuelle Marktentwicklungen schneller mitzugehen und Kundenwünsche zu erfüllen. Netzwerke und Clusterkönnen mit ihren Services und Kontakten Unternehmen und Forschungseinrichtungen den Einstieg in die offene Innovationskultur erleichtern und sie in der effizienten Ideengenerierung und -verwertung unterstützen.

Im Rahmen des Vorhabens hat OpTech-Net in Nordrhein-Westfalen eine Web-basierte Crowdsourcing-Plattform eingerichtet und betrieben, die u.a. auf den Erfahrungen und den Rückmeldungen von Mitgliedern und Anwendern beruht (http://134.91.221.106:8080/OpTech-Net/led-pflanzenlichtforum). Diese hat den systematischen interdisziplinären Austausch zwischen Forschern, Herstellern und Anwendern vertieft, um neue Produktentwicklungen voranzutreiben. www.optech-net.de

PhotonicNet in Niedersachsen hat die Nutzung von Social Media sowie von neuen Werkzeugen und Veranstaltungsformaten für die Innovationsförderung bewertet und exemplarisch umgesetzt. Hierzu wurde für OptecNet Deutschland e.V. eine Facebook-Seite eingerichtet (www.facebook.com/optecnet). Auf XING wurde eine Kooperation mit der Gruppe Optische Technologien initiiert (www.xing.com/communities/groups/optische-technologien-4df3-1009086). Diese Clusterserviceangebote stehen den Partner des OptecNet auch zukünftig zur Verfügung und werden täglich aktualisiert. Als regionale und persönliche Plattform wurde das Format des BarCamps am Standort Göttingen etabliert. www.photonicnet.de

Auf der Messe „OPTATEC“ vom 20. - 22. Mai in Frankfurt/Main präsentierte Optence aus Hessen/Rheinland-Pfalz Innovationsangebote und -gesuche im Rahmen eines „Innovation-Board“ auf dem OptecNet-Gemeinschaftsstand und organisierte ein „Innovationsforum“ mit Kurzvorträgen. www.optence.de

Über die Bildung von zeitlich begrenzten Clusterteams zur Unterstützung des Informationsflusses im „Outside-in-Prozess“ hat Optonet in Thüringen das Engagement im Cluster, das bis dato vorwiegend auf Geschäftsführerebene stattfand, auf einen größeren Personenkreis im Unternehmen erweitert. So konnte das Unternehmensumfeld stärker in die Ideengenerierung und die Produktentwicklung einbezogen werden. www.optonet.de

Speziell für Kleinstunternehmen hat bayern photonics Informationen über „Open Innovation“ und Technologieinformationen zur Ideengenerierung bereitgestellt sowie Kooperationen initiiert. www.bayern-photonics.de

Hierfür haben bayern photonics und Photonics BW gemeinsam in einem Leitfaden „Open Innovation für KMU und Kleinstunternehmen im Bereich der Optischen Technologien“ die wichtigsten Grundlagen von Open Innovation kurz zusammengefasst und verschiedene Werkzeuge und Lösungsansätze vorgestellt. Dieser Leitfaden wird für die Mitglieder kostenlos bereietgestellt, weitere Interessenten wenden sich bitte an die Geschäftstellen.

Photonics BW hat im Rahmen des Projekts prioritäre Themen und Trends für Open Innovation erarbeitet und zudem die interdisziplinäre Kooperation mit anderen Hochtechnologie-Clustern geprüft und in der gemeinsamen langfristig angelegten Zusammenarbeit zum Thema „Kooperative Innovation“ mit MicroTec Südwest umgesetzt. www.photonicsbw.de

Durch den Austausch und die enge Zusammenarbeit der regionalen Netzwerke für die Optischen Technologien, zusammengeschlossen in OptecNet Deutschland, können die Ergebnisse nun gezielt und flächendeckend übertragen werden.

Bei Interesse an „Open Innovation“ und unseren Aktivitäten freuen wir uns über Kontaktaufnahme unter: info@photonicsbw.de.

www.optecnet.de

www.photonicsbw.de

                            














Die Teilprojekte innerhalb des Verbunds „Photonik: Open Innovation“
























Leitfaden Open Innovation








Nachwuchsförderung
Anmelden


Passwort vergessen?